Kopfzeile

Bitte schliessen

Gemeinde Vilters-Wangs

Öffnungszeiten
Rathaus

Montag:
08.00–11.30 Uhr
14.00–17.30 Uhr

Dienstag bis Freitag:
08.00–11.30 Uhr
14.00–16.00 Uhr

Inhalt

Biodiversität

Täglich wird in der Schweiz eine Fläche von etwa 8 Fussballfeldern neu überbaut. Im Siedlungsraum wird ausserdem verdichtet gebaut und damit verschwinden immer mehr Grünflächen, welche Insekten, Igeln, Vögeln etc. als Lebensraum dienen konnten.

In Vilters und Wangs befinden sich für die Biodiversität viele wichtige und öffentlich zugängliche Orte, die gezielt von der Gemeinde gefördert werden. So zum Beispiel die alte Kiesgrube Feerbach in Wangs, als Amphibienlaichgebiet von nationaler Bedeutung, oder das Biotop alter Kiesfang in Vilters.

Mit gutem Beispiel vorangehen Die Gemeindeverwaltung und die Technischen Betriebe Vilters-Wangs (Wasserversorgung und Elektrizitätswerk) achten bei ihren täglichen Arbeiten und der Planung von neuen Projekten stets auf die Förderung und Pflege der Biodiversität. So existieren auf den zur Gemeinde gehörenden Schularealen, dem Altersheim, dem EW-Verwaltungsgebäude, den Friedhöfen Vilters und Wangs und entlang gewisser Gemeindestrassen Lebensräume mit speziell ausgewählten Stauden, Sträuchern, Bäumen, Blumenwiesen, Teichen und Biotopen. Zusätzlich zu erwähnen sind die für biologische Vielfalt wichtigen unzähligen Hecken und Windschutzstreifen, die sich auf dem gesamten Gemeindegebiet vom Rhein bis an den Fuss des Pizol erstrecken.

Kontakt

Zugehörige Objekte